Handy orten und Handyortung online

Erst einmal stellt sich die Frage, wieso und warum sollte man sein Handy orten lassen. Da die Technik der Handyortung heute so weiterentwickelt ist, dass Geräte sehr genau geortet werden können, findet die Handyortung in den verschiedensten Bereichen ihre Daseinsberechtigung. Mit neuen Diensten kann man sein Handy kostenlos orten lassen, dafür wird nur ein Account oder eine entsprechende App benötigt.

iPhone orten Android Handy orten Handy orten App Handy orten GPS Handy orten GSM

Handyortung

Handy orten - HandyortungZum einen wird sie in der freien Marktwirtschaft eingesetzt, wie zum Beispiel in großen Speditionsfirmen oder landwirtschaftlichen Betrieben. Nicht immer wird bei diesen Anwendungsbereichen ein Handy geortet, doch vielen Fällen ist es so. Dies hat den Vorteil, dass der Leiter bzw. der Endkunden genau feststellen kann, wo sich gerade eine Lieferung oder ein Fahrzeug befindet. Neben diesen alltäglichen Situationen werden Handyortungen hauptsächlich von der Polizei und Rettungsdiensten eingesetzt. So können zum Beispiel Personen, die in Skigebieten oder anderen abgelegenen Gebieten vermisst werden, sehr schnell und präzise durch eine Handyortung aufgespürt werden. Auch Verbrecher oder gestohlene Mobiltelefone, können so sehr einfach von der Polizei geortet werden. Dabei ist allerdings zu beachten, dass nicht wahllos jedes Handy von der Polizei geortet werden darf, denn in den meisten Fällen, ist eine richterliche Anordnung nötig, um einen solchen Vorgang durchzuführen. Nur in extremen Situationen, wie zum Beispiel Gefahr im Verzug, ist es gestattet, ein Handy ohne Anordnung per Handynummer zu orten.

GSM, GPS oder per IMEI ein Handy orten

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein Handy zu orten und somit die Position des Mobiltelefons zu bestimmen, aber welche sollte man nutzen?

Handy orten GSMKommen wir erst einmal zu der gängigsten Methode, der Ortung per GSM (Global System for Mobile Communications). Diese Ortungsmöglichkeit funktioniert sehr einfach, denn jedes Handy ist einem bestimmten Sendemast zugeteilt, was natürlich nachvollzogen werden kann. Leider ist diese Art der Ortung nicht sehr genau, wenn das betroffene Handy nicht gerade Daten sendet in Form von einem Telefonat, einer SMS oder anderen Diensten, die auf das jeweilige Netz zugreifen. Aber es gibt eine Möglichkeit, eine Verbindung zu erzwingen, diese steht nur der Polizei zur Verfügung und wird die stille SMS genannt. Dabei wird eine Textnachricht an das Handy gesendet, welches geortet werden soll, aber der Besitzer bekommt davon nichts mit. Nur wenn das Mobiltelefon angeschaltet ist, kann man es per GSM orten.

Handy orten per GPS, was gibt es hierbei zu beachten und was unterscheidet diese Methode von den anderen. Die Handyortung mit Hilfe von GPS (Global Positioning System) bringt einige Vorteile gegenüber der anderen Methoden. Denn die Ergebnisse sind wesentlich genauer und benötigen keine aktive Verbindung zu einem Sendemast. Allerdings muss das Handy bei dieser Methode die vorausgesetzte Technik mitbringen, was bei sehr alten Modellen nicht immer der Fall ist. Aber aktuelle Smartphones sind alle GPS fähig und können somit sehr leicht getracked werden. Das Gerät verbindet sich mit dem GPS Satelliten, die sich 20,2 km über der Erde befinden und so kann die Position sehr genau bestimmt werden. Handy orten auf ca. 5 Meter Genauigkeit ist kein Problem. Sollte das Mobiltelefon gestohlen worden sein und sich gerade in Bewegung befindet, kann sogar ungefähr berechnet werden, wann es an einer bestimmten Stelle ankommt und somit abgefangen werden.

Handy orten GPSJedes Handy oder Smartphone besitzt eine IMEI Nummer (International Mobile Equipment Identity), diese können Sie in den Unterlagen ihres Gerätes finden oder beim Hersteller erfragen. Der Hersteller ist dabei völlig egal, es kann also Samsung, HTC, Nokia, Apple oder ein anderer Entwickler sein, diese Nummer gibt es immer. Auch dein Mobilnetz ist bei dieser Methode völlig irrelevant, sprich ein Handy hat diese IMEI bei seiner Herstellung erhalten und ändert diese auch nicht, wenn man später eine SIM-Karte von BASE, T-Mobile, O2 oder sonstigen Netzbetreibern verwendet. Und genau das ist der springende Punkt bei dieser Methode. Sobald das Handy eingeschaltet wird, erhält der Hersteller durch diese Nummer ein Signal und kann feststellen, welche SIM-Karte sich gerade in diesem Gerät befindet. Somit ist es sogar möglich, ein Handy zu orten, bei dem die eigene SIM-Karte entfernt wurde. Wenn dann die neue Nummer bekannt ist, kann diese wiederum mit einer der beiden oben stehenden Methoden geortet werden. Allerdings ist es in Deutschland sehr schwierig, ein Handy durch eine Handyortung per IMEI zurück zu erhalten, da der Diebstahl definitiv bewiesen sein muss.

Handy orten über Apps

Handy orten APPAuch mit Apps (Applikationen, applications) ist es möglich, ein Handy orten zu lassen. So eine App wird einfach zu einem bestimmten Zeitpunkt heruntergeladen und kann dann dementsprechend eingestellt werden. Mit neuesten Apps ist es sogar möglich, ein Smartphone zu orten, das einen leeren Akku hat. Sobald das Gerät eine schwache Akkuleistung hat, überträgt es die aktuelle Position an die entsprechende Schnittstelle und spart sich Akkuleistung für weitere Ortungen. Solche Apps haben den Vorteil, dass sie auch nach dem Entfernen der eigentlichen SIM-Karte weiterhin den Aufenthaltsort sendet, und so lassen sich gestohlene oder geklaute Geräte wesentlich einfacher wiederfinden. Außerdem bieten diese Anwendungen meist zusätzliche Funktionen, wie zum Beispiel den Schutz vor schädlicher Software.

Vorteile einer Ortungs-App:

  • Einmalige Installation
  • Unendlich viele Ortungen
  • Keine weiteren Kosten
  • Meist zusätzliche Funktionen
  • Bequem von Zuhause abrufbar

Handyortung per Google, Facebook und Co

Handy orten GoogleViele Leute, die aktiv auf Facebook unterwegs sind, haben sicherlich schon gesehen, dass wenn ein Freund von seinem Handy etwas postet, unter dem Beitrag steht “in der Nähe von Stadt X”. Dies ist eine interne Facebook Funktion, die man aktivieren oder deaktivieren kann. Wenn viele Freunde dieses Feature nutzen, so kann man feststellen, wo sich die Freunde gerade befinden und ein spontanes Treffen arrangieren. Eine ähnliche Technik nutzt Google Latitude, dabei kann man seinen Standort orten lassen und die Freunde können sogar feststellen, wo man sich in den letzten paar Stunden bewegt hat. Natürlich sind diese Dienste kostenlos und können frei wählbar deaktiviert werden. Auch nur ausgewählte Personen können einsehen, wo sich dein Smartphone gerade befindet, nicht jeder kann nach Belieben dein Handy orten lassen. Eine sehr nette Technik, die ihnen ebenfalls helfen kann, wenn Sie ihr verlorenes Handy orten möchten. Eben falls kann es möglich sein, sein gestohlenes Handy auf dieser Art orten zu lassen.

Handy orten bzw. Handyortung kostenlos

Handy orten kostenlosSicher gibt es im Internet eine Reihe von Anbietern, die solche Handyortungen kostenlos anbieten, aber man sollte genau darauf achten, welche Daten man bei einem solchen Dienst eingibt. Man sollte sich genau informieren, denn viele Dienste werben mit "Handy orten kostenlos ohne Anmeldung und ohne Abo", doch in Wahrheit schließt man ein teures Abo ab. Ein Handy kann man zum Beispiel kostenlos über die beiden oben genannten Services von Google und Facebook orten. Aber wenn man einmal einen kostenlosen Ortungsdienst gefunden hat, kann man natürlich sein Handy beliebig oft kostenlos orten lassen. Es gibt auch einige Anbieter, die Probeaktionen anbieten, sprich man kann ein paar Ortungen gratis nutzen und danach den Service kündigen, wenn man dies vergisst, fallen Kosten an. Zudem kann man die Nutzung von der Widerrufsfrist für Online-Dienstleistungen Gebrauch machen. Dabei hat man eine bestimmte Zeit, in der man den Service testen und anschließend den Vertrag widerrufen kann. Nähere Informationen zu diesem Thema entnehmen Sie bitte den ABGs der jeweiligen Anbieter für Handyortungen.

Rechtliche Lage bei Handyortungen

Situation Rechtliche Lage
Das Handy von Freunden Nur mit Einwilligung
Das eigene Handy Beliebig oft
Das Handy des Partners Nur mit Einwilligung
Handy der Kinder Bis zur Volljährigkeit

Handy orten RechtslageDas eigene Handy, darf nach deutschem Recht so oft geortet werden, wie man möchte. Fremde Handys dürfen allerdings nur geortet werden, wenn eine Erlaubnis des Besitzers vorliegt. Auch die Polizei kann nicht einfach eine Handyortung durchführen, nur bei Gefahr im Verzug oder mit einer richterlichen Anordnung. Wie man sieht, stellt es kein Problem dar, das eigene Handy oder das der Kinder zu orten. Es gibt allerdings einige Sonderfälle, in denen auch Handys von Familienangehörigen geortet werden können, z.B. im Fall von Erkrankungen wie Alzheimer.

Welche Kosten können bei der Handyortung entstehen?

Im Normalfall kostet eine Handyortung zwischen 0,30 € und 0,99 € pro geortetem Gerät. Natürlich variieren diese Preise bei den verschiedenen Anbietern, daher kann man keinen exakten Preis nennen. Viele der Ortungsanbieter stellen monatliche Pakete zur Verfügung, die eine bestimmte Anzahl von Ortungen beinhalten und je nach Paketwahl, fallen entsprechende Grundgebühren an. Man sollte sich im Voraus genau Erkundigen, wie viele Ortungen man für den Preis erhält und welche eventuellen Zusatzdienste angeboten werden. So kann sich schnell einen geeigneten Dienst heraus suchen und das attraktivste Angebot buchen. Wer keine monatlichen Kosten möchte, kann sich natürlich auch für einen Anbieter entscheiden, der pro Handyortung abrechnet. Meist sind die Preise hier höher, aber man hat nie die Gefahr, die bezahlten Leistungen nicht zu nutzen. Wie man sehen kann, gibt es genug Möglichkeiten, für die man sich entscheiden kann und jeder wird einen passenden Ortungsservice finden. Weiter oben im Text gibt es Informationen zu kostenlosen Ortungsmöglichkeiten.

Vor- und Nachteile der Handyortung

  • Das eigene Handy kann nach einem Diebstahl oder dem Verlust wiedergefunden werden.
  • Straftäter und Verbrecher können schneller überführt werden.
  • Menschenleben können durch die Handyortung gerettet werden.
  • Potentielle Gefahr für den Missbrauch ist sehr groß.
  • Nicht an jedem Ort ist eine Handyortung möglich.
  • Nur möglich, wenn das Handy eingeschaltet ist.

Handy orten bei verschiedenen Mobilfunkbetreiber

Im Normalfall kann jedes Handy geortet werden, der Hersteller und das Modell spielen eigentlich keine Rolle. Allerdings können erhebliche Unterschiede entstehen, wenn das Handy per GPS geortet werden soll und der eine Hersteller ein wesentlich besseres GPS-Modul verbaut, als die anderen. So kann ein Handy mit einem sehr guten GPS-Empfänger, wesentlich schnellere und genauere Ergebnisse ausliefern. Die Unterschiede machen sich besonders stark bemerkbar, wenn das Handy als GPS Gerät verwenden wird und beispielsweise Wanderwege aufzeichnet werden sollen.

Handy orten bei verschiedenen Netzbetreibern

In der Regel spielt es keine Rolle, ob die SIM-Karte zu o2, Vodafone, E-Plus oder der Telekom gehört, da jeder Netzbetreiber geortet werden kann. Dies schließt ebenfalls kleine Anbieter ein, die auf die Netze der oben genannten Anbieter zurückgreifen. Allerdings kann es zu unterschiedlich genauen Ortungen kommen, wenn am aktuellen Standort die verschiedenen Netzbetreiber geortet werden. Dies ist ganz einfach zu erklären, nicht jeder der Netzbetreiber, hat die Sendemasten an derselben Position, und in den verschiedenen Gebieten von Deutschland sind die Netze unterschiedlich stark ausgebaut. Im Klartext bedeutet dies, dass einige Netze in bestimmten Gebieten wesentlich bessere Ergebnisse liefern können, da eine Dreieckspeilung möglich ist. Um sich hier ein genaueres Bild machen zu können, muss man sich über den Ausbau der jeweiligen Netzbetreiber informieren. In ländlichen Gegenden wird dieser Punkt eine wesentlich größere Rolle spielen, da Großstädte im Normfall mit ausreichender Technik versorgt sind.

Handy orten, wann ist eine Ortung ausgeschlossen?

Leider gibt es auch Situationen, in denen es ist nicht mehr möglich ist, ein Handy zu orten. Dies kann durch eine Reihe von unglücklichen Umständen zustande kommen oder durch einfache technische Probleme.

Eine Handyortung ist nicht möglich, wenn:

  • Das Handy ausgeschaltet ist oder der Akku entfernt wurde.
  • Keine Verbindung zu einer Funkzelle hergestellt werden kann.
  • Keine Verbindung zu einem GPS Satellit möglich ist.
  • Die SIM Karte entfernt wurde, die ursprünglich genutzt wurde.
  • Alle GPS Funktionen des Handys deaktiviert wurden.
  • Das Handy komplett resettet wird und alle Daten gelöscht werden.
  • Das Handy manipuliert wird und somit die IMEI Nummer nicht mehr stimmt.